Aktuelles

Aktuelles


Masken

Corona Pandemie

SCHUTZMASSNAHMEN IN DER PHYSIOTHERAPIE GLARUS

 

Liebe Patientin, lieber Patient

Als Teil der medizinischen Grundversorgung dürfen wir wieder alle Therapien durchführen. Dies unter der Einhaltung von Hygiene- und Verhaltensregeln sowie Schutzmassnahmen des BAG und unseres Berufsverbandes Physioswiss. Damit soll die Weiterverbreitung des Coronavirus verhindert werden.

Die Physiotherapie Glarus hat ein Schutzkonzept erstellt und kann die Vorgaben des Bundes und des Kt. Glarus einhalten. Eine erfolgreiche Umsetzung der Schutzmassnahmen erfordert nebst unseren Bemühungen auch Ihre aktive Mithilfe! Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zum Schutz des ganzen Teams der Physiotherapie Glarus, sowie unseren Patientinnen und Patienten bitten wir folgende Hinweise genau zu lesen und einzuhalten. Für Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

 

Hygiene

Bitte waschen Sie sich regelmässig und gründlich Ihre Hände

Desinfizieren Sie die Hände, mit dem vor der Praxis bereitgestellten Mittel, bevor Sie in die Praxis eintreten!

Händeschütteln ist zu vermeiden

Verhalten

Bitte husten und/oder niesen Sie in die Armbeuge oder verwenden Sie ein Taschentuch

Halten Sie Abstand zu Personen (2 Meter); Ausnahme während der Behandlung

Begleitpersonen haben sich ausserhalb der Praxis aufzuhalten

Schutzmassnahmen

Die Therapeuten und Assistentinnen tragen eine Schutzmaske

"Risikopatienten" (siehe unten) müssen eine Schutzmaske tragen. Nicht-Risikopatienten wird das Tragen einer Schutzmaske empfohlen. Die PatientInnen sind für ihre Schutzmasken selbst besorgt und bringen sie selbst mit.

 

Bleiben Sie zu Hause:

  • Bei Fieber oder Husten
  • Wenn bei Ihnen in den letzten 14 Tagen Krankheitssymptome wie Husten und/oder Fieber aufgetreten sind.
  • Wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer COVID 19 positiven Person hatten.

Sollte einer der oben genannten Punkte auf Sie zutreffen, sind Sie verpflichtet, uns zu informieren und sich für die Therapie abzumelden. Nehmen Sie die aktuelle Situation weiterhin Ernst und helfen Sie solidarisch mit, einen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie zu leisten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Informationen zu den Risikogruppen
Folgende PatientInnen gehören in die "Risikogruppe":

  • Personen ab 65 Jahren
  • Schwangere 

sowie Personen, die folgende Erkrankungen aufweisen:

  • Bluthochdruck
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Diabetes
  • Erkrankungen/Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Krebs unter medizinischer Behandlung